20.07.2017

Zwei Millionen Liter Wasser aus U-Bahn Station gepumpt

Eine nach schweren Unwettern überflutete Haltestelle der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) befreiten Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks aus Köln und Bergisch-Gladbach von den Wassermassen.

Durch die heftigen Unwetter waren nach kurzer Zeit die Kanäle und Pumpen in der KVB-Haltestelle Geldernstr./Parkgürtel überfordert und die Unterführung lief mit Regenwasser voll. Um die Durchfahrt für die Stadtbahnlinie 13 wieder zu ermöglichen, wurde der THW-Ortsverband Köln Nord-West angefordert, um die Haltestellte auszupumpen. Nach Erkundung der Lage und Rücksprache mit den KVB wurden im weiteren Verlauf die Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen aus Köln-Porz und Bergisch Gladbach angefordert, um das angestaute Wasser schneller ab zu leiten.

Gemeinsam erreichten die rund 50 eingesetzten Kräfte zu Spitzenzeiten eine Förderleistung von 15.000 Litern pro Minute. Des Weiteren wurde zur Stromversorgung der eingesetzten Pumpen die Fachgruppe Elektroversorgung mit einer Netzersatzanlage und zur Ausleuchtung der Einsatzstelle die Fachgruppe Beleuchtung eingesetzt. Die Helferinnen und Helfer brauchten insgesamt neun Stunden, um die große Menge Wasser zu beseitigen und die Station trocken zu legen.

Am folgenden Tag konnten die Straßenbahnen gegen Nachmittag die Haltestelle wieder passieren. Auch auf den parallel verlaufenden Fahrstreifen blieben dagegen immer noch Autos in den überschwemmten Senken stecken.

Bericht zum Einsatz auf THW.de: https://www.thw.de/SharedDocs/Meldungen/DE/Einsaetze/national/2017/07/meldung_011_ubahn_koeln.html    

Bericht zum Einsatz aus der WDR Lokalzeit Köln: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-koeln/video-lokalzeit-aus-koeln-1284.html    

Bericht zum Einsatz von Sat1 NRW:
https://www.sat1nrw.de/aktuell/starke-unwetter-in-nrw-172560/         

Text: Fabian Grundler
Bilder: Fabian Grundler


Alle Rechte für diese Bilder liegen beim THW Köln Nord-West. Die Bilder dürfen nicht ohne Zustimmung des THW Köln Nord-West veröffentlicht, vervielfältigt oder anderweitig kopiert werden. Gerne stellen wir Bildmaterial für Medienzwecke zur Verfügung.