10.05.2007

Führungskräfteausbildung für den Geschäftsführerbereich Köln

Lagefeststellung, Planung, Befehlsgebung - Grundlagen der Führungsarbeit, die jede Führungskraft im Technischen Hilfswerk (THW) beherrschen muss. Um dieses Basiswissen zu vermitteln, bietet die Fach­gruppe Führung/Kommunikation des Ortsverbands (OV) Köln-Porz schon seit vielen Jahren Führungskräfte­ausbildungen für den Geschäftsführerbereich Köln an.

In diesem Jahr wurde die Ausbildung in drei Module neu gegliedert: Das erste Modul fand vom 13. bis zum 14. April statt, das zweite Modul folgte am 27./28. April und Modul 3 stand am 4. und 5. Mai 2007 - jeweils in der Unterkunft des OV Köln-Porz -  auf dem Lehrplan.

Im Vordergrund der Schulung stand zunächst die Vermittlung elementarer Grundlagen der Führungsarbeit im THW gemäß Dienstvorschrift 1-100, wie zum Beispiel Führungsorganisation, Führungsvorgang und Führungsmittel. In den weiteren Teilen wurde auf die Führungsarbeit im Zugtrupp eingegangen und schließlich auch die Arbeitsvorgänge im Stab vermittelt. Ergänzt wurde der theoretische Teil durch Gruppenarbeiten, praktische Aufgaben und Übungen an einer Modell­bauplatte im Maßstab 1:87 (H0), auf der verschiedene Schadensszenarien dargestellt werden können.

Insgesamt 18 Helfer, darunter fünf aus dem OV Köln Nord-West, durchliefen im Jahr 2007 diese Ausbildung und bewährten sich unter anderem in der Anwendung des Führungsvorgangs, dem Führen von Lagekarte und Einsatztagebuch sowie in der Formulierung von Einsatzaufträgen und Meldungen. Für die Schulung konnte auch das neue Führungs- und Schulungs­zentrums der Berufsfeuerwehr Köln genutzt werden.

Zielgruppen dieser Ausbildung sind einerseits Helferinnen und Helfer, die im Zugtrupp die Führungsarbeit des Zugführers unterstützen sollen, anderer­seits aber auch angehende Trupp- oder Gruppen­führer. Diese gewinnen dadurch einen Einblick in die Arbeit als Führungskraft und erhalten eine erste Führungsausbildung. Insbesondere für die Ausbildung von Zugtrupp­helfern stellt dieses Angebot eine Unterstützung der Ortsverbände dar, denn es ist für diese oftmals schwierig, eine eigene Ausbildung für die lediglich drei Helfer des Zugtrupps zu organisieren.

Unterstützt wurde die Fachgruppe Führung/Kommunikation von den Zugführern aus den Ortsverbänden Bergisch Gladbach und Köln Nord-West. Durch ihre langjährige Erfahrung trugen sie wesentlich zum Erfolg der Ausbildung bei und förderten so auch die überörtliche Zusammenarbeit der Führungskräfte.

Text: Michael Berghaus und Eike Peltzer, THW Köln
Bild: Manfred Braun und Eike Peltzer, THW Köln


(Alle Rechte für diese Bilder liegen beim THW Köln. Die Bilder dürfen nicht ohne Zustimmung des THW Köln veröffentlicht, vervielfältigt oder anderweitig kopiert werden. Gerne stellen wir Bildmaterial für Medienzwecke zur Verfügung.)