02.12.2019

Zehn neue Einsatzkräfte und doppelte Fahrzeugübergabe

Am 30. November 2019 fand die diesjährige Grundausbildungsprüfung für Helferanwärterinnen und Helferanwärter der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk im Regionalbereich Köln statt. Im Anschluss gab es eine doppelte Überraschung für alle Einsatzkräfte des OV Köln Nord-West.

Zehn neue Einsatzkräfte begrüßte der Ortsverband Köln Nord-West in seinem Technischen Zug am Samstagabend. Im Ortsverband Leverkusen legten die Helferanwärterinnen und Helferanwärter erfolgreich die Grundausbildungsprüfung in Theorie und Praxis ab. Die Vorbereitung für die Prüfung umfasste in den vergangenen Monaten vielfältige Themen aus dem gesamten Einsatzspektrum des Technisches Hilfswerks. Dazu zählen unter anderem: Anheben und Bewegen von Lasten, der Umgang mit Werkzeug zur Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung sowie sicheres Arbeiten in und am Wasser.

Nachdem die Gruppe der Grundausbildung zurückgekehrt war, wurden sie im Ortsverband empfangen. Der Ortsbeauftragte Heiko Pereira Wolf beglückwünschte die neuen Helferinnen und Helfer zur bestandenen Prüfung und dankte allen, die an der Ausbildung sowie der Prüfung mitgewirkt hatten. Kurz darauf war vor der Halle ein Martinshorn zu hören, woraufhin die Einsatzkräfte auf dem Hof über ein neues Einsatzfahrzeug für den Ortsverband staunen konnten. Während die ersten das Fahrzeug erkundeten, parkte überraschend ein baugleiches zweites davor.
Jeweils ein Fahrzeug geht in die Fachgruppe Infrastruktur sowie die neue Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung. Sie lösen dort Fahrzeuge ab, die zum Teil über 20 Jahre alt sind und erweitern die Einsatzmöglichkeiten der Helferinnen und Helfer im Ortsverbandes erheblich.

Zuvor wurden im niedersächsischen Elze insgesamt 18 neue Mannschaftslastwagen (MLW 4) an 16 Ortsverbände des Technischen Hilfswerks aus ganz Deutschland übergeben. Nach einer Begrüßung durch Mitarbeiter der THW-Leitung, die Firma Freytag, die den Ausbau der Fahrzeuge übernommen hatte, und anderer beteiligte Firmen ging es für die Einsatzkräfte an die Einweisung auf die neuen Fahrzeuge. In mehreren Stationen bekamen sie Details zum Fahrgestell, Antrieb und neuen Assistenten sowie der Ladebordwand erklärt. Sorgfältig prüften sie die bereitgestellte Ausrüstung auf Vollständigkeit und konnten sich, nachdem alle Fragen geklärt waren, bei einem Mittagessen vor der Rückfahrt stärken.

Text: Fabian Grundler
Bilder: Kroker (OV Bonn), A. Kirchberg, F. Grundler (OV Köln Nord-West)

 

Datenblatt MLW 4

Technische Daten:
Leistung: 213 kW
Hubraum: 6.871 cm3
Antrieb: Allradantrieb 4x4
Zul. Gesamtgewicht: 17.500 kg
Länge: 8.000 mm
Breite: 2.550 mm
Höhe: 3.400 mm
Wattiefe: 600 mm

Fahrerkabine:
MAN Doppelkabine
Sitzplätze 1 + 6

Aufbau:
Freytag Karosseriebau

Ladebordwand 2,0to
Seitenschiebeplane

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.