02.03.2019

Berliner Unterstützung im Kölner Karneval

35 THW-Einsatzkräfte aus den Kölner Ortsverbänden sowie aus Bergisch Gladbach, Brühl und Berlin Marzahn-Hellersdorf unterstützten auch in der Session 2019 die Johanniter-Unfall-Hilfe an Weiberfastnacht in der Kölner Altstadt mit Personal für den Sanitätsdienst.

Die fünfte Jahreszeit bot den Helferinnen und Helfern aus Berlin die Möglichkeit eines Besuchs in der Domstadt, um sich ein Bild des Einsatzgeschehens während der jecken Tage zu machen.
Die Kölner Kameradinnen und Kameraden bekamen im Vorjahr die Gelegenheit, an einer in Berlin üblichen Feuerwehrbereitschaft teilzunehmen. Hierbei helfen die Berliner THW-Ortsverbände der Berliner Feuerwehr an Wochenenden bei technischen Einsätzen und Hilfeleistungen.

In Köln wurden durch die Helferinnen und Helfer zahlreiche technische und logistische Aufgaben durchgeführt. Dazu zählte das Aufstellen von Zelten mit Beleuchtung und Heizung, der Betrieb von Lichtmasten und auch die Versorgung mit Strom und Wasser.
Darüberhinaus wurde der Einsatzstab der JUH durch einen Helfer ergänzt.
Insgesamt waren rund 35 THW-Kräfte an Weiberfastnacht im Einsatz.

Die THW-Ortsverbände Bergisch Gladbach und Köln Nord-West unterstützten den Sanitätsdienst der JUH von Weiberfastnacht bis Rosenmontag auch durch einen Fahrdienst. Während der Tage waren ein bis drei Mannschaftskraftwagen im Stadtgebiet unterwegs, um Personal, Material und Speisen zu transportieren.

Beim Rosenmontagszug unterstützte der THW-Ortsverband Köln Nord-West den Sanitätsdienst der JUH mit neun Einsatzkräften.


Text und Bilder: Fabian Grundler


Alle Rechte für diese Bilder liegen beim THW Köln Nord-West. Die Bilder dürfen nicht ohne Zustimmung des THW Köln Nord-West veröffentlicht, vervielfältigt oder anderweitig kopiert werden. Gerne stellen wir Bildmaterial für Medienzwecke zur Verfügung.