12.02.2015

THW Köln vielseitig im Straßenkarneval gefragt

„Social jeck – kunterbunt vernetzt“ lautet in diesem Jahr das Motto im Kölner Karneval, entsprechend kunterbunt ging es an Weiberfastnacht in der Kölner Altstadt zu. Wie in den Vorjahren unterstützt das Technische Hilfswerk wieder die Sanitätsorganisationen während des Straßenkarnevals.

Mit mehr als 40 Einsatzkräften aus den Ortsverbänden Köln Nord-West, Köln-Porz, Brühl und Bergisch Gladbach war das THW zum Beginn des Straßenkarnevals im Einsatz. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unterstützten als so genannte Trägertrupps die Sanitätskräfte, transportierten Jecke zu den Unfallhilfsstellen und versorgten kleinere Verletzungen. Außerdem stand ein Technik-Trupp des THW in Bereitschaft, um bei kleineren Reparaturen zu helfen. Zusätzlich stellte das THW den Sanitätsorganisationen unter der Leitung der Johanniter Unfallhilfe (JUH) unter anderem drei Lichtmaste, ein beheiztes Verpflegungszelt und mehrere Powermoons® zur Verfügung.

Mit bis zu drei Einsatzfahrzeugen ist das THW außerdem von Weiberfastnacht bis Rosenmontag täglich im Fahrdienst für die JUH im Einsatz. Im Schichtdienst transportieren THW-Einsatzkräfte aus Köln und Bergisch Gladbach Material sowie Verpflegung und übernehmen für die Sanitätsdienste Fahrten zum Personalaustausch.

In den nächsten Tagen sind Einsatzkräfte des THW Köln Nord-West außerdem beim Karnevalszug in Leverkusen-Schlebusch und beim Kölner Rosenmontagszug im Einsatz.

Johanniter Unfallhilfe
THW Bergisch Gladbach
THW Brühl
THW Köln-Porz

Text: Michael Kretz, THW Köln
Bilder: Michael Kretz und Anton Hünnemeyer-Weber, THW Köln


(Alle Rechte für diese Bilder liegen beim THW Köln. Die Bilder dürfen nicht ohne Zustimmung des THW Köln veröffentlicht, vervielfältigt oder anderweitig kopiert werden. Gerne stellen wir Bildmaterial für Medienzwecke zur Verfügung.)