10.06.2014

THW Köln beseitigt Unwetter-Schäden im Ruhrgebiet

Mit 14 Einsatzkräften unterstützte der THW-Ortsverband Köln Nord-West am Tag nach dem verheerenden Unwetter, das am Pfingstmontag über Nordrhein-Westfalen zog, die Aufräumarbeiten im Ruhrgebiet.

Die ehrenamtlichen THW-Helfer der beiden Bergungsgruppen lösten in Bochum THW-Einheiten ab, die bereits mehrere Stunden die Sturmschäden beseitigt hatten. Gemeinsam mit weiteren Einsatzkräften aus dem THW-Geschäftsführerbereich Köln beseitigten die Kölner unter anderem in der Nähe des Südparks auf einer Strecke von 80 Metern mehrere umgestürzte Bäume. An einer anderen Einsatzstelle, wo ein großer Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen drohte, wurden die THW-ler durch einen Kran der Berufsfeuerwehr Bochum unterstützt. Insgesamt beseitigten die Kölner Einsatzkräfte Sturmschäden an rund einem Dutzend Einsatzstellen.

 

Text: Michael Kretz, THW Köln

Bilder: Fabian Radix und Fabian Grundler, THW Köln


(Alle Rechte für diese Bilder liegen beim THW Köln. Die Bilder dürfen nicht ohne Zustimmung des THW Köln veröffentlicht, vervielfältigt oder anderweitig kopiert werden. Gerne stellen wir Bildmaterial für Medienzwecke zur Verfügung.)