19.02.2018

NATO-Flugplatz in Geilenkirchen ausgeleuchtet

Die Fachgruppen Beleuchtung der THW-Ortsverbände Übach-Palenberg und Köln Nord-West haben in einer gemeinsamen Ausbildung teilweise den NATO-Flugplatz in Geilenkirchen ausgeleuchtet.

Zu einer gemeinsamen Ausbildung haben sich die THW-Ortsverbände aus Übach-Palenberg und Köln Nord-West auf dem NATO-Flugplatz Geilenkirchen getroffen. Die Helferinnen und Helfer der Fachgruppen Beleuchtung begannen am Nachmittag damit, die zum Teil unterschiedliche Ausstattung an LED-Leuchten kennen zu lernen.
Anschließend ging es auf einem anderen Teil des Flugplatzes weiter mit der Beleuchtung von drei ehemaligen Munitionsbunkern. Hier wurden in getrennten Gruppen je zwei unterschiedliche Lichtpunkte aufgebaut und anschließend in Theorie und Praxis die Qualität der Arbeit besprochen beziehungsweise korrigiert.
In den Abendstunden bauten die Einsatzkräfte, in gemischten Teams, auf einer großen Fläche vier Lichtpunkte mit unterschiedlichen Leuchtmitteln auf, um diese dann auf ihre Lichtstärke zu analysieren. Dazu kam ein Luxmeter zum Einsatz, welches den Lichtstrom an einem bestimmten Punkt genau messen kann. Folgend wurde besprochen, welche Auswirkungen durch eine Änderung in der Aufstellung der Lichtpunkte erreicht werden kann. Gleichzeitig war auch die Planung der verwendeten Leitungen eine Aufgabe, um eine möglichst gleichmäßige Verteilung der Last zu erreichen.
Abgerundet wurde die gemeinsame Ausbildung beim nächtlichen Grillen im THW-Ortsverband Übach-Palenberg.


Bericht: Fabian Grundler
Bilder: Julia Groppe


Alle Rechte für diese Bilder liegen beim THW Köln Nord-West. Die Bilder dürfen nicht ohne Zustimmung des THW Köln Nord-West veröffentlicht, vervielfältigt oder anderweitig kopiert werden. Gerne stellen wir Bildmaterial für Medienzwecke zur Verfügung.